27. September 2015

1. Damen HSC – HSG Heidmark 36:27 (18:9)


Im Gegensatz zum ersten Spiel gab es am Anfang keine Startschwierigkeiten und unsere Mannschaft war von der ersten Sekunde an auf „Betriebstemperatur“. Über das gesamte Match gab es eigentlich nie Zweifel, wer an diesem Tag die Halle als Sieger verlassen würde. Eine geschlossene
Mannschaftsleistung, zu der wieder alle Spielerinnen ihren Beitrag geleistet haben, war die Basis des Erfolges. Alle können Tore werfen, alle stellen sich in den Dienst der Mannschaft und alle fighten für einander. Dass nebenbei auch noch attraktiver Handball gezeigt wird, wurde auch gestern nach dem Spiel von etlichen Zuschauern bestätigt.

Das Team hat sicherlich noch mehr Potential und wird sich sicherlich noch steigern können, dennoch ist auch die augenblickliche Spielweise schon sehr sehenswert. Die anwesenden Zuschauer haben bei diesem Spiel zumindest in vielen Situationen ordentlich Beifall gespendet und das ist natürlich
Balsam auf die Seelen der Spielerinnen und Lohn für die harte Trainingsarbeit. Dafür vom gesamten Team noch einmal herzlichen Dank.