28. Oktober 2019

1. Damen – Spielbericht: HSC I – TV Oyten 22:24 (6:13) & Vorbericht: MTV Heide – HSC I


Teile der neutralen Zuschauer sagten nach dem Spiel, dass unsere Mannschaft nicht schlechter als der Gegner war. Das nützt aber alles nichts, am Ende zählt das Ergebnis, das sprach eben für Oyten und somit konnten sie und nicht wir die ersten Pluspunkte verbuchen. Schade…und man fragt sich: „Woran hat´s gelegen?“. Nun eindeutig an der Chancenverwertung und das insbesondere in der ersten Halbzeit. Hier war uns der Gegner an diesem Tag überlegen, vielleicht auch ein wenig cleverer und konnte so ein Erfolgserlebnis verzeichnen. Dafür herzlichen Glückwunsch nach Oyten. 6 Tore in einer Halbzeit für unsere Mannschaft reichen halt nicht.

Was bleibt auf unserer Seite an Erkenntnissen nach diesem Spiel? Unser Team hat eine tolle Moral und kämpferische Einstellung gezeigt. Sie hat sich nie aufgegeben und bis zum Schluss an sich geglaubt und mit ein bisschen mehr Wurfglück hätte die Partie vielleicht noch kippen können. Trotz der Niederlage war es der Schritt in die richtige Richtung. Über weite Strecken zeigten unsere Damen eine stabile Leistung, wenn da eben nicht die Chancenverwertung gewesen wäre, trotzdem lässt sich darauf aufbauen. Sie haben bewiesen, dass sie sehr wohl das Niveau für diese Liga haben.

Lange kann man sich mit dieser Partie sowieso nicht beschäftigen, steht doch bereits am Donnerstag die nächste Begegnung an. Die am ersten Spieltag abgesagte Begegnung in Heide, wir berichteten über die nicht mögliche Anreise damals, wird nachgeholt. Unterschiedlicher können Saisonverläufe eigentlich nicht sein. Heide, ebenfalls Aufsteiger wie wir, hat bis jetzt viele positive Schlagzeilen erzeugt und bereits 4 Spiele gewinnen können. Nur am letzten Wochenende gab es die erste Niederlage. Wir dagegen warten noch auf das ersehnte Erfolgserlebnis. Die Vorzeichen sehen also nicht so rosig aus, dennoch wird unsere Mannschaft nicht nach Heide fahren um die Punkte freiwillig abzugeben. In den Trainingseinheiten in dieser Woche wird weiter hart an sich gearbeitet und die eingeschlagene Marschroute weiter verfolgt. Zwar war die Stimmung bei unseren Spielerinnen direkt nach dem Oytenspiel etwas gedrückt, doch mit etwas Abstand haben alle zur positiven Einstellung zurückgefunden und werden mit Motivation und Kampfgeist auch die nächsten Partien angehen. Über kurz oder lang werden sie sich belohnen.

Für die tolle Unterstützung beim letzten Spiel sei allen Fans gedankt, das war wieder toll und vielleicht findet ja auch am Donnerstag die eine oder andere Person den Weg nach Marne. Dort wird das Spiel ausgetragen. Anwurf ist um 15.00 Uhr…(Adresse: Realschulhalle, Jahnweg 8a, 25709 Marne)