10. May 2018

1. Damen – Spielbericht: HSC – MTV Rohrsen 33:31 (19:14)


Letzter Sieg im letzten Spiel der Saison und somit Platz 2 in der Abschlusstabelle gefestigt. Zwar stand die Abwehr an diesem Tag nicht optimal, unsere Spielerinnen ließen doch zu viele einfache Tor zu, und es war wohl insgesamt auch nicht die beste Leistung unserer Mannschaft in dieser Saison, macht aber nichts, gewonnen ist gewonnen.

Das vor der Spielzeit ausgegebene Saisonziel, besser abzuschneiden als letzte Saison, ist erreicht und somit ist unsere Mannschaft voll im „Soll“. Wenn man die Saison Revue passieren lässt, fällt auf, dass es immer mal wieder zu Leistungsschwankungen gekommen ist. Daran gilt es in der Zukunft zu arbeiten. Schafft man es das Niveau konstant hoch zu halten, dann dürfte auch zukünftig ein Platz im vorderen Drittel der Tabelle möglich sein.

Sicherlich waren neben dem Punktspielbetrieb mit teilweise packenden Begegnungen die Teilnahme am HVN-Pokal, insbesondere das Final-Four, Highlights der Saison. Auch dort konnten unsere jungen Damen, vielleicht bis auf das Endspiel, überzeugen und hatten viel Spaß in diesem Wettbewerb.

Nach dem Schlusspfiff des letzten Punktspiels wurde es dann noch einmal emotional. Wie eigentlich immer und in jeder Mannschaft gibt es zur neuen Saison in den Teams Veränderungen. Spielerinnen gehören aus unterschiedlichen Gründen in der nächsten Spielzeit nicht mehr zum Aufgebot.

Bei uns betrifft das 4 Spielerinnen, wobei 2 davon im Umfeld der 1. Mannschaft bleiben. Kim und Julia F. haben sich entschlossen aus privaten Gründen etwas kürzer zu treten und laufen in der nächsten Saison in unserer 2. Mannschaft auf, stehen aber als „Backup“ weiterhin zur Verfügung. Super.

Ronja wird, ebenfalls aus privaten Gründen, ihr Handballschuhe an „den Nagel hängen“ und hört mit dem Handballspielen komplett auf. Ihre sportliche Zukunft wird sie in anderen Sportarten suchen. Dafür viel Spaß und ähnlich viel Erfolg. Im Handball einige Jahre in der 3 Liga gespielt, Deutscher Meister mit der Uni-Mannschaft geworden, Teilnahme an Europameisterschaften mit eben dieser Mannschaft usw. usw., alles Erfolge, die sicherlich nicht so einfach zu wiederholen sind. Dennoch, toi, toi, toi.

Die letzte im Bunde ist Emily. Bei uns im Verein in der 2. Mannschaft begonnen, dann durch ihre konstante Leistung in die 1. Mannschaft aufgerückt, wird sie ab der kommenden Saison beim Drittligaaufsteiger „Eintracht Hildesheim“ ihr Glück versuchen. Eine neue, sicherlich nicht einfache Aufgabe, für die wir ihr alles Gute und ebenfalls viel Erfolg in und mit dem neuen Team wünschen.

Jetzt haben Alle erst einmal eine wohlverdiente Erholungspause. Bis zum 04.06. ruht der Ball, es steht keine Trainingseinheit an und die Spielerinnen können ihre kleinen Blessuren auskurieren. Dann aber geht es schon wieder los. Dann heißt es, sich auf die nächste Saison vorzubereiten. Ziel ist es auch in Zukunft erfolgreichen, sehenswerten Handball beim HSC zu zeigen und dafür wird wieder geschwitzt und geackert und zusätzlich müssen die neuen Teammitglieder natürlich integriert werden. Ach ja, die „Neuen“. Wir werden sie Ihnen/Euch dann zu Beginn der Vorbereitungsphase vorstellen.

Bis dahin allen eine erholsame Zeit und noch einmal vielen, vielen Dank an die Fans für die tolle Unterstützung.