5. November 2018

1. Damen – Spielbericht: HSG Heidmark – HSC I 29:29 (17:16)


Das zweite Unentschieden in dieser Spielzeit.

Eine Woche nach dem Spiel gegen Rohrsen konnte unser Team leider nicht an die dort gezeigte sehr gute Leistung anknüpfen. Insbesondere in der 1. Halbzeit stand die Abwehr leider nicht wie gewünscht und das obwohl Heidmark so agierte, wie es vorher besprochen wurde. Unsere Damen erlaubten dem Gegner viel zu viele Chancen und waren zu inkonsequent im Deckungsverhalten. Wenn dann auch noch das Angriffsspiel ins „Stottern“ gerät, dann darf man sich über den Ausgang des Spiels nicht wundern.
Fairerweise muss man aber auch sagen, dass die Heidmarker Spielerinnen ihre Sache gut gemacht haben und die Schwächen unseres Teams an diesem Tag ausnutzten. Das Ergebnis hätte auch anders ausfallen können. Beide Teams hatten am Ende die Chance als Sieger dazustehen, aber vielleicht ist das Unentschieden so ja auch gerecht. Heidmark hat es sich verdient.

Für unsere Mannschaft heißt es mehr Stabilität in ihr Spiel zu bekommen. Sie haben zwar in Heidmark auch ordentlich gespielt, aber eben ihr Potential nicht vollkommen ausgeschöpft. Daran gilt es zu arbeiten. Man sollte die eigene Leistung immer annähernd komplett abrufen können und andere nicht oder wenig beeinflussbare Dinge (Zuschauer, Schiedsrichterentscheidungen, Hallenbedingungen, Anwurfzeiten usw.) ausblenden.
Am kommenden Wochenende geht es bereits mit einer erneut schwierigen Aufgabe weiter. Es kommt der VfL Wolfsburg zu uns nach Hannover. Von der Papierform her eigentlich eine Aufgabe, die zu lösen sein müsste. So sieht es aus, ist aber nicht so. Nachdem der VfL die letzten beiden Heimspiele binnen 3 Tagen verlor, hat der Trainer sein Amt zur Verfügung gestellt, ist zurückgetreten und nun bleibt abzuwarten, was sich dort in dieser Woche entwickelt. Eigentlich müsste Wolfsburg, gemessen an den eigenen Erwartungen, besser dastehen. Häufig gibt eine Veränderung auf der Trainerposition neuen Schwung. Unser Team sollte vor der kommenden Aufgabe gewarnt sein.