26. Juli 2019

1. Herren: Testspiel gegen Empelde bringt Erkenntnisse (39:24)


Im zweiten Testspiel der Vorbereitung spielten wir bei heißen Temperaturen beim TuS Empelde. Der TuS gehört wie unser letzter Testspielgegner auch zu den
ambitionierten Mannschaften der Regionsoberliga. Wie in Testspielen üblich fehlten auf beiden Seiten einige Spieler, sodass beide Trainer zeitweise improvisieren mussten. In den ersten 20 Minuten zeigten wir eine gute Deckungsarbeit mit einigen Ballgewinnen, die uns einfache Gegenstoßmöglichkeiten bescherte. Leider nutzten wir diese wie im gesamten Spiel über nicht effizient genug, indem wir zu viele einfache technische Fehler beim Ballentransport machten. Dadurch stand es nach dem ersten Drittel „nur“ 11:5.
Im zweiten Drittel änderte der Gastgeber ihre Abwehrformation und bereitete uns damit viele Probleme. Wir machten viele einfache Fehler und luden damit zum Konterspiel ein. Auch in der Deckung merkte man einigen Spielern an, dass die Laufwege des Abwehrsystems noch nicht vollständig verinnerlicht worden sind. Damit endete das zweite Drittel mit 13:12.
Für das letzte Drittel nahmen wir uns nochmal vor, deutlich mehr zu investieren, um auch ein gutes Ergebnis zu erzielen. Durch vermehrte Laufarbeit ohne Ball machten wir nun deutlich weniger technische Fehler und kamen durch eine erneut ballorientierte Deckung auch wieder zu Ballgewinnen bzw. Gegenstoßtoren. Lediglich die Abschlussquote vor dem Tor hätte ruhig höher sein dürfen. Das letzte Drittel endete versöhnlich mit 15:7 und dem damit verbundenen Endstand von 39:24.
Abschließend ist zu sagen, dass wir 6 Wochen vor Saisonstart auf einem ordentlichen Weg sind. Es müssen aber noch an einigen Stellschrauben gedreht werden, um eine Leistungssteigerung zur letzten Saison erzielen zu können.

Es spielten: Hannes im Tor, Marc (9), Dome (7), Sören (6), Janis, Lukas, Patti (alle 4), Max, Theo, Paddy (alle 2), Tobi (1) und Jan