11. September 2019

2. Herren – Niederlage gegen Aufsteiger zum Auftakt


Das hatten sich die Mannen um Trainer Aydin Daglar sicher anders vorgestellt: In einem Spiel, in dem sich über die gesamte Spielzeit keine Mannschaft auf mehr als zwei Tore absetzen konnte, scheiterte man letztendlich an einer mehr als durchwachsenen Chancenverwertung und unterlag dem Aufsteiger aus Bad Salzdetfurth mit 26:27.

 

Dabei begann man bei sommerlichen Temperaturen in der KWRG-Halle couragiert und konnte nach neun Minuten, vor allem durch die Tore von Friedrich Vock, mit 4:2 in Führung gehen. Dies wurde außerdem dadurch begünstigt, dass der Bad Salzdetfurther Abwehrchef, Cedrik Rodemann, bis zu diesem Zeitpunkt bereits zwei Mal auf der Strafbank Platz nehmen musste. Dass man sich dadurch nicht noch weiter absetzen konnte verhinderte dabei der starke Schlussmann der Gäste ebenso wie das zu statische Überzahlangriffsspiel des HSC.

Begünstigt durch eine Zeitstrafe gegen Simon Thies konnten die Gäste den Spieß beim 4:5 nach knapp 13 Minuten umdrehen und gingen selbst erstmals in Führung. Das Spiel schwappte nun hin und her und auch die 11:9 bzw. 12:10-Führungen der Daglar-Schützlinge brachten keine Sicherheit ins Spiel und insbesondere in den Torabschluss, sodass beim 13:13 die Seiten gewechselt wurden.

 

Die zweite Halbzeit begann rasant, sodass bereits nach etwa fünf Minuten beide Teams vier Mal treffen konnten. In der Folge legte der HSC immer ein Tor vor und die Gäste aus Bad Salzdetfurth egalisierten umgehend wieder. Die Abwehr der Heimmannschaft stand in dieser Phase zwar zunehmend besser, Kapital konnte man daraus aber aufgrund zahlreicher vergebener Großchancen in der Folge nicht schlagen. So nutzte der gut eingespielte Aufsteiger dieses Manko aus und konnte das zwischenzeitliche 24:22 der Heimmannschaft egalisieren und beim 25:26 sogar selbst vorlegen.

 

Zwar vereitelte Andre Heike vier Minuten vor dem Abpfiff durch einen gehaltenen Strafwurf den ersten Zwei-Tore-Rückstand und Jasper Schulte konnte im Gegenzug ausgleichen, doch durch zwei weitere vergebene Großchancen konnten die Gäste sich vorentscheidend auf 26:28 absetzen. Das abschließende 27:28 durch Jasper Schulte war schließlich nur noch Ergebniskosmetik und konnte die Auftaktniederlage nicht mehr verhindern.

 

In den kommenden Wochen gilt es nun vor allem die eigenen Abschlüsse deutlich zu verbessern und das Tempo im eigenen Spiel zu erhöhen, um beim Derby in der kommenden Woche gegen den TuS Altwarmbüchen (Samstag, 14.09.2019; 18:00 Uhr; SZ Misburg) die ersten Saisonpunkte einfahren zu können.

 

Es spielten und trafen: Andre Heike; Jasper Schulte (6), Julian Fiß (3), Friedrich Vock (4), Timm Dietrich, Simon Thies (2), Christoph Schubert (1), Julian Hohmann (2), Dennis Behrmann, Tim Jordan (4), Ruben Jentsch (5/5), Moritz Polkowski