8. October 2018

2. Herren verliert nach großem Kampf


Nach einer bis zum Schluss engen Partie, musste die 2. Herren mit dem 23:25 gegen den Sportverein aus Lehrte die zweite Heimniederlage in Folge hinnehmen und geht nach dem guten Saisonstart nun etwas ernüchtert in die Herbstpause.
Der Gast aus Lehrte, der sich das vorherige Spiel des HSC geschlossen angesehen hatte, war anscheinend mit gestärktem Selbstbewusstsein angereist: “Der HSC ist schlagbar”, so der zu vernehmende O-Ton. Nach ordentlichem Beginn, bei dem wir immer mit einem Tor vorlegen konnten, erfolgte nach etwa zehn Minuten ein Bruch im Spiel. Grund dafür war vor allem die über das gesamte Spiel gezeigte, enttäuschende Angriffsleistung, die sich schon im Spiel gegen Söhre als Krux erwies. Da half es auch nicht, dass Keeper Hannes Leppin einen absoluten Sahnetag erwischt hatte. Lehrte vermochte sich erstmals auf vier Treffer abzusetzen (8:12). Coach Aydin wechselte nun durch und brachte mit Holzgrefe/Niemeyer/Warlich eine neue Achse für den Rückraum. Dies machte sich sogleich bezahlt und der HSC erziehlte drei Treffer auf Reihe, was den Gast zu einer Auszeit zwang. In den Schlussminuten der Halbzeit eckten wir leider mit einigen Schiedsrichterpfiffen an, was vor allem an der aus unserer Sicht etwas einseiten Auslegung der viel zitierten 50:50-Entscheidungen zusammenhing.
Nichtsdestotrotz kamen wir mit viel Dampf aus der Kabine und Hannes Leppin lief nun zu absoluter Höchstform auf, eine spektakuläre Doppelparade inklusive. Nach 45 Minuten gelang es uns endlich den Spielstand auszugleichen und selbst in Führung zu gehen, doch fehlte es an diesem Tage an der nötigen Cleverness, um das gewonnene Momentum weiter zu nutzen. Beinahe jeder Angriff der Gäste wurde über den Kreisläufer ausgespielt. Hier hätte sich die ja eigentlich defensive 6:0-Deckung einfach besser drauf einstellen müssen. Und so gelang es Lehrte ihrerseits das Spiel erneut zu drehen und die Führung in der torarmen Partie zu übernehmen. Kurz vor Schluss keimte noch einmal Hoffnung auf, wenigstens einen Punkt in der heimischen Halle behalten zu können, doch mit dem 23:25, erneut über den Lehrter Kreisläufer, war die zweite Niederlage in Folge besiegelt.
Der Ligabetrieb nach der Herbstpause wird am 20.10. mit der Auswärtspartie bei der dritten Mannschaft der SG Börde wieder aufgenommen. Am Donnerstg 25.10 spielen wir dann ab 20:15Uhr in der Sahlkamphalle gegen die SV Eintracht Hiddestorf das Achtelfinale im Pokalwettbewerb.

Für den HSC spielten: Heike, Leppin (TW); Schubert, Fiß (5), Bossen, Holzgrefe (6), Warlich, Klinckwort, Blanken (3), Zur Kammer, Jentsch (3), Niemeyer (2), Polkowski (2), Guschewski (2)

(jw)