27. September 2018

1. Damen – Vorbericht: HSC I – MTV Geismar

Am kommenden Samstag kommt mit der Mannschaft des MTV Geismar der nächste Aufsteiger zu uns nach Hannover. Ein für uns recht unbekannter Gegner. Allerdings haben die Spielerinnen aus Südniedersachsen mit den bisher erreichten Ergebnissen schon auf sich aufmerksam gemacht. Gegen die HSG Göttingen verloren sie zwar, das allerdings recht knapp. Gegen das Team aus Peine konnte gewonnen werden und nur […]

26. September 2018

wC1: TSV Burgdorf gegen HSC am 22.09.2018 / 25 : 20

Wenn man es positiv ausdrücken möchte, dann kann man festhalten: Es war 45 min spannend. Denn nach 43:34 min netzte Lissi zum 20 : 20 Zwischenstand ein, in der Theorie war also noch alles möglich. In der Praxis hatten unsere sieben Mädchen aber bereits 43:34 min unheimlich viel in dieses zwar handballerisch tiefklassige aber kämpferisch intensive Spiel investiert und mussten […]

25. September 2018

1. Herren – Spielbericht: Hannoverscher SC – TuS GW Himmelsthür 25:28 (12:12)

Im vierten Spiel der Saison empfingen wir den heißesten Anwärter auf den Aufstieg in die Verbandsliga, den TuS GW Himmelsthür. Die Hildesheimer hatten in ihren bisherigen drei Spielen zwei Siege und ein Unentschieden eingefahren, somit standen wir mit drei Siegen aus den ersten drei Spielen tabellarisch noch vor unseren Gegnern. Dennoch ging Himmelsthür als Favorit in dieses Spiel. Es sah […]

24. September 2018

1. Damen – Spielbericht: Northeimer HC – HSC I 30:30 (14:18)

Ist ein Punkt in Northeim ok oder nicht? Grundsätzlich kann man sagen, dass ein Unentschieden in fremder Halle bei einem starken Gegner ein gutes Ergebnis ist. Northeim ist so eine spielstarke Mannschaft, die immer bis zum Schluss kämpft und nie aufgibt. Also sollte man mit einem Punkt zufrieden sein, dennoch wäre in diesem Spiel sicherlich mehr möglich gewesen. Gerade in […]

24. September 2018

2. Damen – Spielbericht: HSG Schaumburg-Nord – HSC II 46:33 (23:14)

Am vergangenen Samstag spielten wir gegen den derzeitigen Tabellenführer HSG Schaumburg-Nord. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten unsererseits gestaltete sich das Spiel bis zum 11:10 in der vierzehnten Minute relativ ausgeglichen. Danach ließ unsere Konzentration sowohl im Abschluss als auch der Abwehr nach, sodass es zur Halbzeitpause 23:14 für Schaumburg stand. Auch in Halbzeit zwei stand vor allem unsere Abwehr nicht so stabil […]