27. Juni 2019

Handball kennt kein Handicap


Unglaublich, uns gibt es schon zwei Jahre. Das Schönste daran ist, dass Trainerteam, Kids und Eltern sind genauso begeistert, wie zu Beginn.

Jeden Montag gehen wir mit Freunde in die Halle, werden teilweise begrüßt, als wenn wir uns Monate nicht gesehen haben und nach dem Training gehen wir mit einem Strahlen wieder raus. Und nicht nur einmal wurde ein Geburtstag direkt bei uns gefeiert nach dem Moto: Training vor Kaffetrinken. Was können wir für ein größeres Kompliment bekommen.

Wir freuen uns auch sehr über unseren jugendlichen Zuwachs im Trainerteam. Hannah, Spielerin bei Bothfeld und Schwester einer unserer Spielerin unterstützt uns tatkräftig. Es ist schön, jemand jungen Wilden im Team zu haben.

Im Februar machte sich das Trainerteam auf nach Grömitz um ein internes Trainerseminar abzuhalten. Unser Ziel war es in Ruhe viele Dinge zu besprechen. Denn in der Halle zwischen Tür und Angel ist ein Planen oft nicht möglich. Also verbrachten wir ein schönes arbeitsintensives Wochenende gemeinsam an der Ostsee. Stunden saßen wir bei Wasser zusammen und am Ende entstanden viele neue Ideen.Mit diesen neuen Ideen fuhren wir wieder nach Hause.

Eine dieser Ideen war, mit Mannschaften beim Turnier in Bothfeld teilzunehmen. Unsere Kids haben sich im Training so gut weiterentwickelt, so dass wir diesen Schritt wagen wollten. Einige von unseren Kids hatten diesen Wunsch bereits schon öfters geäußert und nun wollten wir ihn diesen erfüllen.

Mal so eben zum Turnier anmelden ist nicht.Schritt für Schritt haben wir immer mehr Handballregeln eingeführt. Wenn auch nach 3 Schritten noch 5 kleine Schritte dazukamen, war es schon ok, denn der Grundgedanke der 3 Schritte war schließlich da. Auch begannen wir strenger auf Auslinien etc. zu achten.

Und dann war es endlich soweit. Am letzten Trainingstag übten wir noch einmal den Sportgruss und erzählten Eltern und Kids, was es überhaupt heißt ein Turnier zu spielen, denn für fast alle war es das erste Mal.

Wir entwicktelten noch Flyer für unsere Gegner, damit sie sich ein wenig auf uns einstellen konnten.

Am Ende war alles perfekt. Alle waren glücklich und unendlich stolz, auf das was Kinder, Eltern und Trainer an diesem Tag geleistet haben. Am Ende wurden die Kids noch mit Medialien belohnt.

 

Unser Dank geht an das OrgaTeam von Bothfeld, Andreas Multhaupt für seine tolle Schiedsrichterleistung mit viel Feingefühl für die Situation, allen Trainern der gegnerischen Mannschaften und deren Spielern, die diesen Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis machten und natürlich an die Eltern und Kids.