13. Februar 2018

wC – HSC gegen HSG Nienburg am 10.02.2018


Nach zwei deutlichen Niederlagen und einem spielfreien Wochenende waren unsere Mädchen heiß auf zwei Punkte! Allerdings kamen wir zu Beginn eher verhalten in die Partie. Nienburg führte zwar mit dem 0 : 1 nur ein einziges Mal im ganzen Spiel, die erste Hälfte der ersten Halbzeit war zäh und keine Mannschaft konnte sich deutlich absetzen. Danach zogen wir zwar bis zur Pause auf einen komfortabel aussehenden 12 : 7 Zwischenstand davon, aber wer in der halle war, der hat gesehen, dass uns vor allem Lilly im Tor mit vielen Glanzparaden vorne gehalten hat. Ebenfalls ganz stark in der ersten Hälfte war Hanna, die in 15 Minuten fünf schöne Tore gemacht hat. Als wir uns in der zweiten Hälfte beim Stand von 17 : 10 für uns gedanklich eine Auszeit genommen haben, kamen die Nienburgerinnen auf 17 : 15 heran. In dieser Phase verloren wir sehr leicht den Ball und fingen uns einige Gegenstöße ein. Aber unsere Mädchen bekamen ihren Kopf wieder klar und spielten die Partie am Ende konzentriert herunter. In der zweiten Hälfte fielen Aleyna mit sechs und Mareike mit acht Treffern besonders auf. Lilly hielt weiterhin gut (allein vier Siebenmeter konnten die Gegnerinnen nicht in unserem Kasten unterbringen), so dass es nach der kurzen Schwächephase in Hälfte zwei doch noch ein deutlicher 30 : 20 Sieg wurde. Wenn man an die knappe Zitterpartie zu unseren Gunsten im Hinspiel denkt, dann erkennt man, dass Nienburg die Verletzung einer Leistungsträgerin deutlich geschwächt hat. In dieser Konstellation konnten unsere Mädchen am Ende ein ansprechendes Ergebnis vor hemischem Publikum präsentieren. Nun haben wir eine Woche Vorbereitung auf das schwere Spiel in Eyendorf, in das wir hoffentlich einiges an Schwung aus dieser Partie mitnehmen!