19. März 2019

wC1: HSC gegen SG Arbergen-Mahndorf am 17.03.2019 / 32 : 27


Die Tabelle lügt nicht: Wenn der Tabellenerste auf dem Zweiten trifft, dann kann man ein spannendes und gutes Handballspiel erwarten – und das war es auch. Die Gäste aus Arbergen-Mahndorf sind mit einem großen Mannschaftsbus und ordentlich Fans angereist, um die Halle am Sahlkamp für ihre Mädels mit Heimspiel-Atmosphäre zu füllen. Aber den besseren Start hatte der HSC. Wir führten nach zwei Minuten mit 3 : 0 – und haben dann erstmal mit dem Toreschießen aufgehört. Arbergen spielte eine starke Phase und zog mit temporeichem Spiel und unbedingtem Willen nach zehn Minuten und einer 7-Tore-Serie auf 7 : 3 davon. Wir brauchten einige Zeit, um uns wieder heranzukämpfen, wobei wir es gegen Ende der ersten Hälfte nicht schafften auszugleichen. Es ging mit einer 15 : 13 Führung für unserer Gegnerinnen in die Kabine, und zu diesem Zeitpunkt fiel es schwer, den Ausgang des Spiels vorherzusagen. In Halbzeit zwei glichen wir nach drei Minuten das erste Mal aus und konnten nach 32 Minuten das erste Mal wieder in Führung gehen. Vorentscheidend war dann sicher unsere starke Phase zwischen der 35. und 39. Spielminute, als wir aus einem 19 : 19 durch einen tollen Lauf ein 24 : 19 machten. Dieser Vorsprung sollte bis zum Ende Bestand haben, wobei die SG vor allem dem hohen Spieltempo Tribut zollen musste. Ihre zwei Spielmacherinnen (10 und 9 Tore) wirkten am Ende etwas platter als unsere Topptorschützinnen Siri (10), Hanna (9) und Aleyna (9). Es war eine tolle Mannschaftsleistung bei uns, angefangen bei Elli im Tor bis hin zu Mircan, die uns dankenswerterweise spontan ausgeholfen hat. Wir können uns jetzt aber nur kurz im Erfolg sonnen, denn nach dem Spitzenspiel ist vor dem Spitzenspiel – nächste Woche geht es nach Badenstedt, und da kann aus einer guten Saison dann eine sehr gute werden… Unser Ziel: Wir bleiben ungeschlagen!