5. November 2013

1. Herren – Hannoverscher SC : TSV Neustadt 21:29 (10:15)

Der HSC verliert erstmals in dieser Saison

Nach dem Sieg im Spitzenspiel gegen Garbsen wollte der HSC die Chance nutzen und sich absetzen doch leider trat die Mannschaft im Spiel gegen Neustadt nicht so auf. Verzichten musste man auf den verletzten Jan Amtenbrink, für welchen Heiko Treubmann aufrückte.

Das Spiel begann aus Sicht des HSC gut. Schnell führte man mit 4:1, doch genauso schnell stand es wieder 6:6 und man geriet in Rückstand. Das 7:7 sollte das letzte Mal im Spiel sein, dass das Ergebnis ausgeglichen war. Mit einem Fünf-Tore-Lauf setzten sich die Gäste auf 7:12 ab und hielten diesen Vorsprung bis zur Halbzeitpause. Der HSC fand leider nicht zur Normalform, weder im Angriff noch in der Deckung.

Wer ein aufbäumen des HSC erwartet hatte wurde nach Wiederanpfiff enttäuscht. Der Vorsprung der Neustädter blieb bei mindestens fünf Toren und der HSC konnte sich noch bei Heiko Treubmann für einige Paraden bedanken. Dennoch war es im Laufe des Spiels, nicht wie gewohnt der HSC, der stärker wurde, sondern die Gäste. Somit verliert der HSC verdient dieses Spiel und musste die ersten Minuspunkte hinnehmen. Aufgrund der Niederlage des Garbsener SC ist man zwar weiterhin Tabellenführer, steht aber schon am nächsten Spieltag in Bothfeld vor einer großen Aufgabe und muss sich definitiv steigern.

Es spielten: Claas de Boer und Heiko Treubmann im Tor; Majd Balsters (4 Tore), Daniel Ramberg (3), Sören Wendt, Florian Schmidtchen, Lukas Brauer, Ulrich Niemeyer, Steffen Trebesch (je 2), Florian zur Kammer, Christian Heike, Tim Birke, Jan Perduns (je 1) und Lennart Ramberg