13. Mai 2019

2. Damen – Turnierbericht: Abstiegsrelegation zur Landesliga


Landesliga, Landesliga, hey, hey, hey!!!

Einfach unglaublich! Nachdem wir diese Saison immer wieder um den Klassenerhalt zittern mussten, konnten wir beim diesjährig erstmals ausgespielten Relegationsturnier aller Landesligastaffeln Niedersachsens unseren Abstieg in die Regionsoberliga nach Saisonende doch noch verhindern.

Früh morgens machten wir uns am Sonntag auf den Weg nach Hannoversch Münden, um um 10:00 Uhr das erste Spiel des Turniers gegen die Damen des ausrichtenden SV Schedetal Volkmarshausen zu bestreiten. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten – wohl auch der frühen Uhrzeit geschuldet –, legten wir los und konnten mit einem 7:1 in die Halbzeitpause gehen. Nach dem Seitenwechsel setzten wir da an, wo wir zuvor aufgehört hatten und konnten zwischenzeitlich auf 9 Tore davonziehen. Am Ende hieß es letztendlich 15:10 für uns und die ersten zwei Punkte auf dem Habenkonto.

Mit der positiven Stimmung aus dem ersten Spiel gingen wir guter Dinge in die zweite Partie gegen den MTV Ashausen/Gehrden. Auch in diesem Spiel dominierten wir bereits die erste Halbzeit, so dass wir mit einer 6-Tore-Führung (9:3) die Seiten wechselten. Auch in der zweiten Spielhälfte ließen wir nichts anbrennen, zogen bis auf acht Tore davon und konnten diesen Vorsprung auch bis zum Ende der Spielzeit halten, so dass auch das zweite Spiel für uns endete (15:7).

Im Anschluss an den zweiten Turniersieg hatten wir eine etwas längere Pause, nach der wir uns stark fokussieren mussten, um sowohl psychisch als auch physisch wieder auf Hochtouren fahren zu können. Als Gegnerinnen standen uns nun die Frauen der HSG PHOENIX gegenüber. Während sich das Spiel hier bis zum 3:2 noch ausgeglichen gestaltete, zogen wir anschließend auf 12:5 davon und zeigten damit auch im dritten Spiel unser Potenzial. In der zweiten Hälfte ließen wir die Zügel ein wenig lockerer, brachten unseren Sieg jedoch nie in Gefahr und gingen am Ende mit einem 20:14 als Siegerinnen vom Feld.

Nach diesem Spiel war uns der zweite Platz und damit ein direkter Startplatz in der Landesliga für die kommende Saison so gut wie sicher; rein rechnerisch hätten wir jedoch noch auf den dritten Platz rutschen können und aus diesem Grund wollten wir auch im letzten Spiel nicht von unserer Erfolgsspur abkommen.

Die erste Spielhälfte gegen den SV SW Osterfeine gestalteten wir dabei jedoch nicht so klar für uns wie noch jene in den Spielen zuvor. Man merkte uns den langen Tag und die hohe sowohl körperliche als auch seelische Belastung doch an. Nichtsdestotrotz gingen wir mit einem Tor Vorsprung (7:6) in die Halbzeitpause. Der Seitenwechsel tat uns sichtlich gut, konnten wir das Spiel anschließend doch wesentlich klarer gestalten und insbesondere in den letzten Minuten eine deutliche Entscheidung für unsere Seite herbeiführen: 17:12-Sieg.

Mit dem vierten Sieg im vierten Spiel sicherten wir uns somit den klaren Turniersieg, was wir anschließend auch lauthals bejubelten – die psychische Belastung der letzten Spieltage und dieses Turniers musste einfach weg gejubelt werden 😉

Alles in allem konnten wir das ganze Turnier über zeigen, was tatsächlich in uns steckt und warum wir es verdient haben, auch in der kommenden Saison in der Landesliga starten zu können. Schnelligkeit, gutes Umschaltspiel, eine konzentrierte Abwehr und insbesondere ein starkes Mannschaftsgefühl haben uns zu diesem Erfolg geführt.

An dieser Stelle sei dem SV Schedetal Volkmarshausen einmal ganz herzlich für die wunderbare Organisation vor Ort gedankt! Nicht nur die Wasserkiste, die uns bereit gestellt wurde, sondern auch die Versorgung durch Speis und Trank, die sympathischen Vereinsmitglieder, das super Kampfgericht und die Gesamtgegebenheiten vor Ort haben uns sehr begeistert, DANKE!!

Und auch noch einmal herzlichen Glückwunsch zum Klassenerhalt! 🙂

Ein weiterer großer Dank geht an alle angereisten Fans, die es sich trotz der Entfernung nicht haben nehmen lassen, uns vor Ort zu unterstützen, DANKE!!

Ein letzter und damit auch der größte Dank gilt unserem Trainer- und Betreuerteam: Thomas, Tobi, Roxy und Marion vielen Dank für diese Saison! Ihr habt immer hinter uns gestanden, egal, wie es lief, habt uns stets mit allem, was ihr geben konntet, unterstützt und damit einen großen Anteil daran, dass wir die Klasse halten konnten und während der Saison zu einem starken Team zusammengewachsen sind, DANKE DANKE DANKE!!!!

Damit verabschieden wir uns in eine einmonatige Handballpause, bevor für uns die Vorbereitung auf die kommende Saison beginnt – nächste Woche wird aber zunächst der Klassenerhalt gefeiert 😉

Wir sehen uns spätestens im September wieder in der Halle,

eure 2. Damen!