8. February 2017

3. Damen – Spielbericht: HSG Langenhagen – HSC III 21:26 (11:11)


Mit Kampfgeist am Ende die Nase vorn. Am Sonntag traf die 3. Damenmannschaft auf die Gegnerinnen des HSG Langenhagen. Zu Beginn hatten unsere Mädels Schwierigkeiten, die Kiste zu treffen und lagen nach 10 Min. mit wenigen Toren hinten. Doch nach einer klaren Ansage des Trainers kam die Mannschaft in Spiel und hatte sich ihrer Aufgabe angenommen.

Auch wenn einige Spielerinnen unseres Teams fehlten, konnte dies kompensiert werden. Mit einer ordentlichen Portion Siegeswillen hat sich die Mannschaft nach der Halbzeit von den Gegnerinnen abgesetzt. Besonders stark und erwähnenswert ist die Leistung von Simone Treubmann, die rund 10 Buden verzeichnen kann. Rund 15 Min. vor Schluss wurde der Sack langsam zugeschnürt, bis es letztlich zum Endstand von 21:26 zugunsten unserer HSC Mädels kam.

Einen besonderen Dank gilt es Sabine Wrenger im Tor (HSC Ladies) und Julia Kliemann (1. Damen), die nochmal ordentlich Dampf im Rückraum machte, auszusprechen. Sie haben sich problemlos in das Team eingefügt und haben die Mannschaft auf höchstem Niveau unterstützt – danke dafür!

Als nächstes heißen unsere Mädels am Samstag (7.2.17, 18 Uhr) die Damen der HSG Laatzen-Rethen I willkommen und natürlich soll an dieser ordentlichen Leistung anknüpfen werden – also: auf geht’s!