5. February 2018

wD – Heimspiel am 27.01.2018 gegen die HSG Nienburg


Wir trafen uns letzten Samstag zum Heimspiel nicht wie gewohnt im KWRG, sondern mussten auf die Roderbruchhalle ausweichen.  Aber es gab noch mehr Neuigkeiten. Wir haben fünf neue Mädchen in unserem Team, die von Hannover 78 zu uns gewechselt sind. Ein herzliches Willkommen an dieser Stelle nochmal an Elli, Lea, Sarah, Aimi und Ronja, sowie deren Eltern. Wir freuen uns über die Verstärkung.

Nachdem dann doch noch ein Schiri kam, begann das Spiel sehr ausgeglichen. Die neuen Mädchen mussten integriert werden und so waren unsere Spielerinnen alle erst einmal etwas zurückhaltend. Ab der 10. Minute besannen unsere Mädels sich dann aber darauf, was sie können und so konnten sie sich bis zur 16. Minute auf 10:4 absetzen. Es gab ein paar sehenswerte Anspiele untereinander und alle waren sichtlich zufrieden.

In die Pause ging es dann mit 11:6. Doch die Mädchen aus Nienburg gaben sich keineswegs geschlagen. Von ihrem Trainer in der Halbzeit gut eingestellt kämpften sie sich in der 2. Hälfte zurück. Und nach vier torlosen Minuten auf unserer Seite kamen die Nienburger Mädels nach einer Auszeit in der 36. Minute wieder auf 16:14 ran. Die Schlussminuten waren dann Nervenkitzel pur. Nienburg gelang in der 38. Minute noch der Anschlusstreffer zum 16:15. Schlussendlich konnten unsere Mädels dieses Ergebnis über die Zeit retten und alle freuten sich über den Sieg.  Denn das haben wir auch schon zweimal anders erlebt: Da konnten die Mädels eine hohe Führung im Spiel nicht über 40 Minuten halten.  Hier ist sicherlich ein Trainingsansatz für die Zukunft, an dem man arbeiten kann. 😊 Aber dieses Mal haben die Spielerinnen das toll gemacht und bis zum Ende gekämpft. Weiter so….